Willkommen bei Uehre Gartenland

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Uehre Gartenland, dem innovativen Baumschulbetrieb im Münsterland. 

Auf den folgenden Seiten stellen wir unseren Betrieb und unser Sortiment vor. Außerdem informieren wir die Besucher dieser Seite mit fachlichen Beiträgen  über verschiedene Bereiche der Forstwirtschaft und des Weihnachtsbaumanbaus.

Wir bemühen uns stets um Aktualität und stellen neue Artikel oder Bilder online. Bei Ihrem nächsten Besuch gibt es also meistens wieder etwas Neues zu entdecken.


Falls Sie Fragen haben oder eine Preisliste anfordern möchten, eine kurze Mail oder Anruf genügen. Wir werden Ihnen umgehend antworten. Gerne laden wir Sie auch ein unseren Betrieb zu besichtigen. Melden Sie sich einfach kurz vorher an und machen Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität unserer Produkte.

 

Ihr Uehre Gartenland-Team

Was uns auszeichnet

  • innovative Produktionsverfahren
  • Anwendungen aktueller Forschungsergebnisse
  • europaweite Netzwerke
  • ein engagiertes, hochqualifiziertes Team



Termine 2016

04.-07.04.16 - Jutek Tour 1: Die erste Jutek 2016 wird auf 4 Betrieben Station machen:

                      04.04.: Gut Depenau in Depenau

                      05.04.: Hof Siebe in Lübbecke (mit Uehre Gartenland)

                      06.04.: Becker-Gödde in Bestwig (mit Uehre Gartenland)

                      07.04.: Siegfried Blümel in Halvesbostel 

08.-10.04.16 - Forst Live Süd in Offenburg - wir werden dort auch vertreten sein

18.-20.04.16 - Jutek Tour 2: Die zweite Jutek Tour wird 3 Betriebe im Süden Deutschlands besuchen:

                      18.04.: Wolfgang Grimm in Mudau

                      19.04.: Rippel & Bessler in Wachenroth (mit Uehre Gartenland)

                      20.04.: Christbaum Klug in Mittelsinn (mit Uehre Gartenland)     

09.-12.06.16 - 17. KWF-Tagung in Roding (Bayern) mit Vorführungen und Exkursionen

18.08.16       - Weihnachtsbaummesse Langesoe auf der Insel Fyn in Dänemark

19.-26.08.16 - Leserreise des "Deutschen Waldbesitzers" nach Schottland, Anmeldung bei Farm-                                         Tours in Münster (NRW)

10.09.16       - Weihnachtsbaumbörse in Straskirchen (Firmengelände Krinner)

14.-16.10.16 - Neue Forstmesse "RegioForst Chemnitz"

News

Motor-Phahlramme: Eine praktische Lösung für alle Zaunbauer

Wer kennt nicht das Problem einen Zaun in unwegsamen Gelände zu setzen, wo man mit Traktoren nicht agieren kann? Man findet nicht so recht eine geeignete Position, um den Hammer zu schwingen, ganz zu schweigen von der körperlichen Ermüdung, die sich rasch einstellt.

Für diese Fälle bedeuten Motor-Phahlrammen eine deutliche Arbeitserleichterung. Unter diesem Link können Sie sich die Funktionsweise der Maschine erklären lassen.

Gute Nachrichten für die Weihnachtsbaumproduzenten in NRW

Der Vertrag zur Produktion von Weihnachtsbäumen auf Waldflächen in NRW wurde am 25.06.16 von Umweltminister Johannes unterzeichnet!

Dadurch können Weihnachtsbaumproduzenten ihre Weihnachtsbaumkulturen auf Waldfächen über das Jahr 2028 bis 2043 weiter bewirtschaften.

Dazu muss ein einzelbetrieblicher Vertrag mit dem Landesbetrieb Wald und Holz NRW bis zum 12.12.16 geschlossen werden. Voraussetzung dafür ist ein Nachweis der naturverträglichen Bewirtschaftungsweise. Dieser kann durch ein PEFC-Zertifikat erbracht werden.

Eine Infoveranstaltung findet hierzu am 26.07.16 im Landhotel Sangermann in Olpe statt.

Rückblick IGW Treffen Januar 2016

Vom 29.-31.01.16 hat sich die IGW auf dem Werderaner Tannenhof in Werder bei Potsdam zu seinrer jährlichen Hauptversammlung zusammengefunden. Einen kurzen Bericht sowie viele Impressionen findet Ihr hier.

Praktische Informationen rund um den Wald

Die aid - Informationsheftchen Forst, Holz, Jagd bieten nützliche Informationen knapp und verständlich zusammengefasst für alljene, die sich für den Wald interessieren, mit ihm, in ihm oder von ihm leben.

Unter folgendem Link können Sie aus einer Vielzahl von Angeboten auswählen. Klicken Sie einfach auf ein Heft Ihrer Wahl. Über den aid-Medienshop können Sie Preise erfahren und Ihre Bestellung aufgeben. Mit ca. 2€ bis 5€ sind die Hefte sogar sehr preiswert.

 

Folgende Themen werden u.a. angeboten:

 - Wildschäden am Wald

 - Begründung von Waldbeständen (Naturverjüngung, Saat, Pflanzung)

 - Waldpflege und viele mehr 

Küstenwald Usedom: Waldgebiet des Jahres 2016

Die Küstenwälder der Ostseeinsel Usedom sind in diesem Jahr zum "Waldgebiet des Jahres 2016" gewählt worden. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF), die Vertretung aller Forstleute in Deutschland, hat sich für diesen Waldtyp entschieden, weil es hier auf beeindruckende Art und Weise gelingt die wichtigsten, teilsweise sich widerstrebenden Funktionen eines Küstenwaldes miteinander in Einklang zu bringen. Zu nennen wären hierbei die Erholungsfunktion, der Küstenschutz, die forstliche Nutzung sowie der Naturschutz. Besonderer Dank kommt den vor Ort tätigen Forstleuten zu, die schwierige Aufgabe in der Vergangenheit so überzeugend gemeistert haben.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier!

 

Buchvorstellung: "Potenziale und Risiken eingeführter Baumarten"

In Zeiten des Klimawandels stellt sich immer öfter die Frage, welche Baumarten die richtige Wahl für die Zukunft sind. Statt einheimischer Arten werden fremdländische Bäume, die dem sich ändernden Klima oft besser angepasst sind, immer wichtiger. Welche Vorteile bringen sie mit sich und mit welchen Risiken muss man sich auseinander setzen.

Douglasien und Küstentannen sind unter anderen Gegenstand der Untersuchung. 

 

FSC-Zertifizierung für rheinlandpfälzische Weihnachtsbaumkulturen

Rheinland-Pfalz strebt die FSC-Zertifizierung (Forest Stewardship Council) für die Produktion von Weihnachtsbäumen an. Das bedeutet strengere Richtlinien für die Anbauer als das in NRW angestrebte PEFC-Zertifikat (Programme for Endorsement of Forst Certification Schemes).

 

Förderprogramm für sandig-trockene Standorte in Niedersachsen

Das Sonder-WET-90 Programm (WET=WaldEntwicklungsTyp) fördert die Begründung von stabilen Mischbeständen aus Douglasie, Kiefer und sonstigem Laubholz. Dabei ist ein Nadelholzanteil von maximal 70% möglich. Der Mindestlaubholzanteil von 30% hat überwiegend dienende Funktion. Bis zu 60% der Kosten können anerkannt werden.

Dieses Programm ist ein interessantes Angebot für die Umwandlung von Wäldern auf schwachen Standorten mit besonders geeigneten Baumarten im Zeichen des Klimawandels. 

Peter Uehre zu Gast beim Feldtag IG Suisse Christbaum

Am 26.09.15 fand auf dem Betrieb von Stefan Oberholzer in Bubental, dem Vorsitzenden der IG Suisse Christbaum, eine Feldtagung statt. Mit 120 Mitgliedern war diese sehr gut besucht. Als Referent nahm außerdem Peter Uehre vom Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck an dem Feldtag teil. Die drei von ihm vorgetragenen Fachvorträgen standen im Zentrum dieser Veranstaltung. Im Folgenden ein kurzer Bericht des Treffens.

 

IG Suisse Christbaum 26.09.15.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Galerie